Startseite   Aktuelles   Archiv   Kontakt   Datenschutz    Impressum   
Schreiben Sie uns eine E-Mail... Rufen Sie uns an...

Entspannt in der Adventszeit – Meditations- und Achtsamkeitsworkshops

Ab dem 20.11.2021 laden das Haus der Familie - Evangelisches Familienzentrum und das Seniorenbüro der Stadt Nierstein Groß und Klein an fünf Terminen zu Meditations- und Achtsamkeitsworkshops unter dem Motto „Entspannt in der Adventszeit“ ein.  Weitere Infos
05.11.2021

Veranstaltungsreihe für pflegende Angehörige in der Geriatrischen Tagesstätte Bingen


Die Geriatrische Tagesstätte am Fruchtmarkt 6 in Bingen bietet von November bis Dezember 2021 Informationsveranstaltungen für pflegende Angehörige aus Stadt, Landkreis und Umgebung an. An vier Mittwochabenden, jeweils im Zeitraum von 18:00 bis 19:30 Uhr, findet die kostenfreie Veranstaltungsreihe statt. Es ist möglich auch an einzelnen Terminen teilzunehmen sowie pflegebedürftigen Angehörigen mitzubringen. Vor Ort wird parallel eine Betreuung angeboten. An diesen Terminen werden folgende Themenschwerpunkte vorgestellt: 10. November 2021: Allgemeine Informationen zum Thema Demenz; 17. November 2021: Kommunikation und Umgang mit Menschen mit Demenz; 24. November 2021: Leistungen der Pflegeversicherung; 01. Dezember 2021: Praktische Tipps für den Pflegealltag; Um vorherige Anmeldung unter 06721-40 89 722 oder per E-Mail an gts-bingen@rfk.landeskrankenhaus.de wird gebeten. In den Räumlichkeiten der Geriatrischen Tagesstätte gilt die 3G-Regel. Die Vorlage eines Impf-, Genesungs- oder negativen Testnachweises ist notwendig. Für offene Fragen steht das Veranstaltungsteam unter den oben angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung. 
05.11.2021

Demenz stellt alles auf den Kopf…… Eine 2 teilige Schulung für Pflegende Angehörige am 17.11. und 01.12.2021


„Demenz stellt alles auf den Kopf“, das können pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz meistens spontan bestätigen. Hinzu kommt noch, dass durch die schon länger anhaltende Pandemie unterstützende Kontakte und Angebote zeitweise oder ganz wegfallen. Handfeste Informationen und Austausch mit Gleichgesinnten können in dieser Lage helfen, wieder auf die Füße zu kommen und die Situation besser zu gestalten. Frau Hinrichs–Landua, GPS Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie (TKII), Schwerpunkt dementielle Erkrankungen und Frau Hammer, Sozialberatung, katholisches Klinikum Mainz, bieten deshalb allen Interessierten ein 2teiliges Gruppentreffen an. Die Inhalte bauen aufeinander auf, es ist daher nötig, sich für beide Termine anzumelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.1. Treffen am 17.11. 2021; 2.Treffen am 01.12. 2021; jeweils 17.00 - 19.00 Uhr. Die Schulung findet, unter den dann geltenden Corona Regelungen in der Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Schwerpunkt dementielle Erkrankungen, Drechslerweg 13 in 55128 Mainz Bretzenheim statt. Weitere Informationen und Anmeldung bei: Frau Hinrichs -Landua, GPS Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie - SP dementielle Erkrankungen Telefon 06131/78 96 800, mail: christiane.hinrichs-landua@gps-rps.de, oder Frau Hammer, MKM Marienhaus Klinikum Mainz, Sozialberatung, Telefon: 06131 / 575 2116, mail: sozialberatung-kkm@caritas-mz.de
28.09.2021

„Reif für die Insel…“ - Mit Achtsamkeit den Pflegealltag entschleunigen

Pflegende Angehörige erleben häufig Stresssituationen. Der Pflegealltag ist anfordernd und lässt kaum Zeit für sich selbst. Oft führen diese Anforderungen an die Grenze der Belastbarkeit. Manchmal auch darüber hinaus. Für eigene Bedürfnisse und Freiräume sehen viele Angehörige kaum noch Möglichkeiten.
Wir wollen Ihnen zeigen, wie es gelingen kann, Achtsamkeit und Selbstfürsorge als notwendige Ressourcen wiederzuerlangen und den Pflegealltag zu entschleunigen.
Weitere Informationen finden Sie hier
21.09.2021

ZAk - Zusammen Aktiv

Ein Angebot der gps - gemeinennützigen Gesellschaft für ambulante und stationäre Altenhilfe (GFA) mbH für Menschen mit Vergesslichkeit, die sich noch nicht im Rentenalter befinden.
Flyer

10.08.2023


Die elektronische Patientenakte - Online Vortrag am 23.11.2021


Klicken Sie auf Informationen und Anmeldungen


Nicht erst seit der Pandemie ist die Digitalisierung des Gesundheitssystems und im speziellen im Bereich Demenz eine mit großem Tempo fortschreitende Entwicklung. Die Corona-Zeit hat diesen Prozess aber noch einmal beschleunigt. U. a. die Kontaktbeschränkungen bis hin zur Isolation haben Menschen mit Demenz, ihren Angehörigen und den professionellen Akteuren gleichermaßen die Vorteile digitaler Anwendungen bzw. die Notwendigkeit, sich der Digitalisierung der Arbeits- und Lebensbereiche zu öffnen, vor Augen geführt.
Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, wollen wir hier in unregelmäßiger Reihenfolge immer wieder auf Projekte, Programme und Veranstaltungen hinweisen, die Digitalisierungsprozesse im Bereich Demenz und angrenzenden Feldern thematisieren. 
Elektronische Patientenakte
Angehörige von Menschen mit Demenz kennen das Problem: Bei den verschiedenen Arzt- und Krankenhausbesuchen tauchen immer wieder die gleichen Fragen auf: Welche Medikamente nimmt eine Patientin oder ein Patient, welche Vorerkrankungen liegen vor und wie verliefen frühere Behandlungen? Viele dieser Informationen über unsere Gesundheit stehen verteilt in den Aktenordnern unserer Arztpraxen und Krankenhäuser. Geht man dann zum nächsten Arzt, liegen diese Informationen oftmals nicht oder nicht rechtzeitig vor und Untersuchungen müssen wiederholt werden. 
Dieses Problem soll die elektronische Patientenakte (ePA) beheben. Seit dem 1. Januar 2021 können alle gesetzlich Versicherten ePA ihrer Krankenkassen erhalten, in der medizinische Befunde und Informationen aus vorhergehenden Untersuchungen und Behandlungen über Praxis- und Krankenhausgrenzen hinweg umfassend gespeichert werden können.
Die Entscheidung und Kontrolle über die elektronische Patientenakte und die darin gespeicherten Gesundheitsdaten liegen allein in der Hand der Patientinnen und Patientinnen oder durch entsprechende Vollmacht bei den Angehörigen.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Fragen und Antworten zur elektronischen Patientenakte - BMG (bundesgesundheitsministerium.de)
Erklärfilme zur ePA: Mediathek (gematik.de)
(Quelle: Landesnetzwerk Demenz Rheinland-Pfalz)
30.08.2021

Wenn sie Anerkennung erfahren, dann ist auch für Menschen mit Demenz ein gutes Leben möglich.


 Ein Interview mit Angelika Wust, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Sozialpädagogin und Coach, sowie in den vergangenen Jahren Referentin im Landkreis Mainz-Bingen. Wie können pflegende Angehörige und Menschen mit Demenz gemeinsam ein gutes Leben führen? Einige Tipps und Anregungen dazu finden Sie in dem folgenden Interview.

18.05.2021

Neue Wege gehen gegen Depression - Selbsthilfegruppe

Tatsächlich geht es in der Veranstaltungsreihe ums Gehen. Die Selbsthilfegruppe bietet eine Reihe von Spaziergängen und Wanderungen in Mainz und Umgebung an. Depressionen treten nicht selten auch bei Menschen mit Demenz  und bei pflegenden Angehörigen auf. Sich in der Gruppe zu bewegen fördert den Austausch und gute Gedanken. Eine Anmeldung ist zur Zeit Corona-bedingt noch erforderlich.
Programm und Kontaktdaten finden Sie auf der Seite der KISS Mainz (www.kiss-mainz.de) und hier.
19.04.2020

Demenz und Corona - Was geht online?

Einige Beispiele von Online-Angebote für Menschen mit Demenz und  Begleitpersonen.


30.03.2021

"Was Corona für uns bedeutet..." - Interview mit einer pflegenden Angehörigen

von Norbert Mottl, Pflegestützpunkt Bodenheim

Frau Schäfer, pflegende Angehörige aus Bodenheim  Im Gespräch mit Frau Schäfer, 82, wird deutlich wie belastend und prägend die derzeitige Pandemie für pflegende Angehörige ist.
Das vollständige Interview finden Sie hier
 

Willkommen beim Netzwerk-Demenz Mainz-Bingen

Netzwerk-Demenz Mainz-Bingen
Koordinierungsstelle Wendepunkt Demenz • Pariser Straße 104 • 55268 Nieder-Olm
Telefon: 06136/7664670 • Reiner.Wissel@gfambh.com

Kontakt

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen!




Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie bitte hier unsere Datenschutzerklärung und stimmen Sie dieser zu, indem Sie die linke Checkbox aktivieren.

Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie bitte hier unsere Datenschutzerklärung und stimmen Sie dieser zu, indem Sie die linke Checkbox aktivieren.

Willkommen auf der Homepage des Netzwerk-Demenz Mainz-Bingen
Netzwerk-Demenz Mainz-Bingen  •  Aktuelles  •  Unsere eigenen Angebote  •  Informationen & Downloads  •  Mitglieder im Netzwerk-Demenz  •  Archiv
Startseite  •  Aktuelles  •  Archiv  •  Sitemap  •  Kontakt  •  Datenschutz  •  Impressum

All Rights reserved - alle Rechte vorbehalten © 2020 - 2021
Netzwerk-Demenz Mainz-Bingen
designed by future-set mediadesign

Nach oben scrollen...
Telefon:
+4961367664670
Startseite » Aktuelles
Wir nutzen Google Analytics auf dieser Website. Nähere Beschreibung über unsere Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung der Webseite.
Hiermit willige ich in die Verarbeitung meiner Daten ein.
Hiermit willige ich nicht in die Verarbeitung meiner Daten ein.