Startseite   Aktuelles   Archiv   Kontakt   Datenschutz    Impressum   
Schreiben Sie uns eine E-Mail... Rufen Sie uns an...
24.02. 2023

Veranstaltungen 2023

Tanzen im Sitzen, Kommune Inklusiv Nieder-Olm, Januar bis März 2023
Auf Kommunikationswegen mit Menschen mit Demenz, Nieder-Olm, 27.04.2023
18.01.2023

Dokumentation Fachtag Netzwerk-Demenz Mainz-Bingen: "Verstehen und Verständigen - Demenz und Herkunft" am 19.10.2022 in Ingelheim 

Die Dokumentation informiert sie über den Vortrag von Sümeyra Öztürk "Demenz kann uns alle treffen - egal aus welcher Kultur", über die Diskussionen zum Thema "Transkulturelle Kompetenz" und über verschiedene Möglichkeiten der "Unterstützten Kommunikation", wenn es um Menschen mit Demenz mit Migrationsgeschichte geht.


04.01.2023

Hilfe beim Helfen - Kurse für pflegende Angehörige


  • Neuer Kurs in Mainz ab 02.02.2023. Es sind noch Plätze frei.
    Flyer
  • "Ich pflege  - auch mich - Vier-Tage-Seminar für pflegende Angehörige
    Info
  • Online-Schulungsreihe „Hilfe beim Helfen“ ab 02.02.2023 in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. und der BARMER (7 Module a 120 Minuten).
    Anmeldung
     


20.12.2022

Zwei Studien:

1. Studie zum Alltag mit beginnender Demenz der Goethe-Universität Frankfurt/Main 

Sehr geehrte Damen und Herren, 
für meine Studie an der Universität Frankfurt zu Alltagserfahrungen von Menschen mit beginnender Demenz und ihren Angehörigen suche ich Teilnehmende für s.g. Walking Interviews. Ich interessiere mich in der Studie u.a. für die Bedeutung des eigenen Zuhauses, der Wahrnehmung der Nachbarschaft und die Rolle von Technologien. Zu zwei Zeitpunkten im Abstand von einigen Monaten begleite ich Personen auf einem Spaziergang durch ihre Wohnung oder durch den Ort. Sie entscheiden, wo wir langgehen und was sie mir zeigen wollen. Das können bestimmte Orte, Räume, Gegenstände oder auch die Parkbank sein, auf der man regelmäßig verweilt. Mithilfe einer Sofortbildkamera dürfen Teilnehmende Fotos von ihrer Umgebung machen, die wir dann in einem darauffolgenden Treffen besprechen. 
Einige beispielhafte Fragestellungen von mir beinhalten: Welche Bedeutung haben welche Wohnräume? Wie verändert sich das mit der Demenz? Welche Gegenstände werden häufiger oder weniger genutzt? Welche Technologien werden genutzt und welche lösen Stress aus? Welche Bedeutung spielen Bilder und Erinnerungsstücke? Wo verlieren frühere Lieblingsorte an Bedeutung und wo werden andere Orte wichtiger? 
Dazu suche ich Personen mit beginnender Vergesslichkeit, einem Verdacht auf Demenz oder einer max. 3 Jahre zurückliegenden Demenz- oder Mild Cognitive Impairment-Diagnose sowie enge Angehörige. 
Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mich bei der Gewinnung von Studienteilnehmenden unterstützen würden. Gerne beantworte ich Ihre Fragen per Mail unter S.Niedoba@em.uni-frankfurt.de oder telefonisch (0176-60974019). 
Umgang mit Daten: Vertraulichkeit und Anonymität 
Mit den Daten wird höchst sensibel und vertraulich umgegangen. Dabei wird insbesondere auf den vertraulichen Umgang und sicheren Verschluss von personalisierten und gesundheitsbezogenen Daten geachtet. Interviews werden aufgezeichnet, transkribiert und anonymisiert, sodass keinerlei Rückschluss auf die Person möglich ist. Audiodateien werden im Anschluss gelöscht und mit den anonymisierten Daten gearbeitet. Sie werden ausgewertet und Ergebnisse ggf. publiziert oder in Vorträgen präsentiert. Dabei kann niemand von den Inhalten auf die Person schließen. 
Flyer
Infos
 

2. Angehörigenfragebogen der DZNE

Mit dieser Studie möchten wir ein umfassenderes Bild der Situation von Menschen erhalten, die sich um eine an Demenz erkrankte Person kümmern. Hierfür haben wir einen Fragebogen zusammengestellt, der wichtige Themen anspricht, die im Zusammenhang damit stehen. Es handelt sich dabei unter anderem um Fragen zu Ihrer Person, zu Ihrer persönlichen Situation und der Versorgung. Sie werden gebeten, Einschätzungen zur Versorgungssituation abzugeben und auch zu der Person, um die Sie sich kümmern.
Die Teilnahme ist freiwillig! Wenn Fragen nicht auf Sie zutreffen oder Sie diese nicht beantworten möchten, überspringen Sie diese einfach. Dies kann durchaus passieren, da wir versuchen die ganze Bandbreite der Lebensumstände zu erheben. Die Beantwortung wird rund 20 Minuten in Anspruch nehmen, Sie können zwischen den einzelnen Seiten hin- und herspringen (über die "weiter" und "zurück"-Buttons).
Die Befragung ist anonym, wir erfragen keine Daten, die Rückschlüsse auf Sie persönlich zulassen oder dazu führen könnten, dass wir wissen, wer den Fragebogen ausgefüllt hat. Die Daten werden gemäß der Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gespeichert und verwendet. Sie werden zu dem beschriebenen Zweck analysiert und bei berechtigtem Interesse auch Dritten für eventuelle weitere Analysen zur Verfügung gestellt.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Prof. Dr. René Thyrian & Dr. Bernhard Holle, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)
Ellernholzstr. 1-2, 17489 Greifswald, Tel: 0800 – 849 74 26 (kostenlos), Email: rene.thyrian@dzne.de
Unter folgendem Link können Sie den Fragebogen beantworten und gerne weiterleiten: https://s2survey.net/PreBeDem/
 
 
28.03.2022

Demenzpartner-Schulungen für Betriebe im Landkreis Mainz-Bingen


Wenn Sie in Ihrem Betrieb den Mitarbeiter*innen Grundlagenwissen zum Thema Demenz zur Verfügung stellen möchten, dann kann Ihnen das Netzwerk-Demenz Mainz-Bingen Demenz-Partner-Schulungen anbieten. 
Informationen dazu finden Sie hier in unserem Anschreiben.
23.03.2022

Einkaufen, Kochen und gemeinsam Essen. 

Der Gesellige Mittagstisch in Nieder-Olm startet am 05.04.2022. Näheres siehe dazu im Presseartikel unten.

Die Stadt Nieder-Olm, das Seniorenbüro, und das Kompetenzzentrum Nieder-Olm (GFAmbH) suchen für die Begleitung eines Gruppenangebotes für Senior*innen ehrenamtliche Begleitpersonen. Wenn Sie Lust auf gemeinsames Einkaufen, Kochen und Essen haben, dann sind Sie hier richtig. Die Gruppe richtet sich an Senioren*innen, die alleine leben und dadurch die Freude am Essen verlieren; die sich nach Geselligkeit sehnen aber keine passende Gelegenheit dazu finden. Die Begleitpersonen haben folgende Aufgabe: gemeinsam mit den Gästen die Treffen vorzubereiten, den Einkauf zu organisieren, das Kochen durchzuführen und alles wieder miteinander aufzuräumen.
Wir bieten den ehrenamtlichen Begleitpersonen eine Aufwandspauschale und Fortbildungen sowie den regelmäßigen Austausch mit den Fachkräften des Seniorenbüros und des Kompetenzzentrums Nieder-Olm.
Wenn Sie sich engagieren möchten, dann wenden Sie sich bitte an Margot Michele (Seniorenbüro), 06136 691 2183, margot.michele@vg-nieder-olm.de oder an Reiner Wissel (Kompetenzzentrum), 06136 766 46 70, reiner.wissel@gfambh.com.
Presseartikel Nachrichtenblatt Nieder-Olm vom 17.03.2022
 
08.02.2022
 

Werden Sie In-Gang-Setzer*in   

Sie möchten Menschen begleiten und Gemeinschaft stiften?
Unser Angebot: Ehrenamt-Schulung In-Gang-Setzer*in für PflegeSelbsthilfegruppen.             
Als „In-Gang-Setzer*in werden Sie ehrenamtliche Unterstützer*in der PflegeSelbsthilfebüros c/o KISS Mainz oder c/o WeKISS Westerburg des Paritätischen Landesverbandes Rheinland-Pfalz/Saarland. 
Sie geben pflegebezogenen Selbsthilfegruppen zum Start und bei Bedarf Impulse für die Gestaltung eines guten Miteinanders. Dabei unterstützen Sie die Teilnehmer*innen beim Austausch, erleichtern es ihnen, sich vertraut zu machen und achten auf günstige Rahmenbedingungen für ein gelingendes Gruppengeschehen. Am inhaltlichen Austausch beteiligen sich In-Gang-Setzer*innen ausdrücklich nicht.
Um in diese Aufgabe gut vorbereitet zu starten, bieten wir Ihnen die kostenfreie Schulung  „Ehrenamtliche*r In-Gang-Setzer*in“ an. Näheres finden Sie hier.
 
24.01.2023

ZAk - Zusammen Aktiv - 2023

Ein Angebot der gps - gemeinennützigen Gesellschaft für ambulante und stationäre Altenhilfe (GFA) mbH für Menschen mit Vergesslichkeit, die sich noch nicht im Rentenalter befinden.
Flyer

Kontakt- und Informationsstellen (KIS)

Die Kontaktstellen Bingen und Oppenheim arbeiten nach dem Prinzip der Offenheit und Freiwilligkeit. Sie bieten u.a. ein kostenfreies Beratungsangebot für verschiedene Anliegen und Problemsituationen. Das Beratungsangebot richtet sich an: 
psychisch gefährdete und erkrankte Personen
chronisch psychisch kranke Personen
Menschen in seelischen Krisen
deren Freunde, Angehörige und Interessierte
Sowohl Einzeltermine als auch Gespräche mit Angehörigen / Bezugspersonen sind möglich. Ausgehend vom jeweils individuellen Anliegen und Hilfebedarf kann ggf. an andere Fachdienste und Einrichtungen vermittelt werden. Alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht. Ohne Zustimmung der Beteiligten werden keine Informationen an Dritte weiter gegeben.
Aktuelle Programme der Kontakt- und Informationsstellen (KIS) in Bingen und Oppenheim:
Aktuelles Programm Oppenheim
Aktuelles Programm Bingen

PFLEGE ZU HAUSE - Eine Informations- und Gesprächsgruppe für pflegende Angehörige in Nieder-Olm 


Hier finden Sie das aktuell Jahresprogramm.
Beachten Sie bitte das Pandemiebedingt je nach Infektionsgeschehen, Termine Online stattfinden können. Informieren Sie sich bitte bei den Veranstaltern, wie im Jahresprogramm angegeben.
Willkommen beim Netzwerk-Demenz Mainz-Bingen

Netzwerk-Demenz Mainz-Bingen
Koordinierungsstelle Wendepunkt Demenz • Pariser Straße 104 • 55268 Nieder-Olm
Telefon: 06136/7664670 • Reiner.Wissel@gfambh.com

Kontakt

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen!




Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie bitte hier unsere Datenschutzerklärung und stimmen Sie dieser zu, indem Sie die linke Checkbox aktivieren.

Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie bitte hier unsere Datenschutzerklärung und stimmen Sie dieser zu, indem Sie die linke Checkbox aktivieren.

Willkommen auf der Homepage des Netzwerk-Demenz Mainz-Bingen
Netzwerk-Demenz Mainz-Bingen  •  Aktuelles  •  Unsere eigenen Angebote  •  Informationen & Downloads  •  Mitglieder im Netzwerk-Demenz  •  Archiv
Startseite  •  Aktuelles  •  Archiv  •  Sitemap  •  Kontakt  •  Datenschutz  •  Impressum

All Rights reserved - alle Rechte vorbehalten © 2020 - 2021
Netzwerk-Demenz Mainz-Bingen
designed by future-set mediadesign

Nach oben scrollen...
Telefon:
+4961367664670
Startseite » Aktuelles
Wir nutzen Google Analytics auf dieser Website. Nähere Beschreibung über unsere Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung der Webseite.
Hiermit willige ich in die Verarbeitung meiner Daten ein.
Hiermit willige ich nicht in die Verarbeitung meiner Daten ein.